Die Studienplatzklage mit Rechtsanwalt Daniel Schmidt.
Ihr Weg zum Wunschstudienplatz!

Die Studienplatzklage Medizin im höheren Fachsemester.

Im höheren Fachsemester gelten im Wesentlichen die Angaben, wie Sie sie zu den Kosten und dem Ablauf im ersten Fachsemester finden. Jedoch sind die Chancen als signifikant höher einzuschätzen! Doch ist es, um die Erfolgsaussicht zu optimieren, sehr wichtig, dass Sie sich auch regulär an allen Universitäten um die Zulassung zum Humanmedizinstudium im höheren Fachsemester bewerben. Zwar ist die reguläre Bewerbung nicht in allen Bundesländern zwingend vorgeschrieben. Doch kann sich die Rechtsprechung auch einmal ändern, so dass Sie auf der 'sicheren Seite' dann sind, wenn die Bewerbungen zum Studium der Humanmedizin im höheren Fachsemester bundesweit durchgeführt werden. Die Zulassungschancen sind in den höheren Fachsemestern generell höher als im ersten Fachsemester, da hier weniger Bewerber / Kläger um die Zulassung konkurrieren. Und noch immer ist es möglich, etwa in 'benachbarten' naturwissenschaftlichen Studiengängen anrechenbare Leistungen zu erwerben, die Ihnen zu einer Anrechnung auf z.B. ein Semester der Humanmedizin verhelfen. Doch haben die meisten Studienplatzkläger zuvor an einer ausländischen Hochschule studiert, und möchten dann nach einem Jahr des Auslandsstudiums nach Deutschland wechseln.

Da die Vorlage eines Anrechnungsbescheides zwingend notwendig ist, sofern Sie anrechenbare Studienleistungen im Bundesgebiet, etwa in einem naturwissenschaftlichen Studiengang, oder im Auslandsstudium erworben haben, sollten Sie diese bei dem für Sie zuständigen Landesprüfungsamt schnellstmöglich förmlich anrechnen lassen. Für die Anrechnung auf ein Fachsemester des Studiengangs Humanmedizin müssen Sie drei ‚große‘ oder je zwei ‚große‘ und zwei ‚kleine‘ Scheine beibringen. Zuständig für die Anrechnung ist das Landesprüfungsamts des Bundeslandes, in dem Sie geboren sind. Achtung! Es gelten bei der regulären Bewerbung Nachreichfristen für die Einreichung der Anrechnung, die Sie bitte beachten müssen! Erfolgt eine Ablehnung aufgrund verspäteter Einreichung, kontaktieren Sie uns umgehend, damit wir die Angelegenheit prüfen können.

Haben Sie im Ausland studiert, gelten die Vorgaben des für Sie zuständigen Landesprüfungsamtes. Eine Liste der Landesprüfungsämter finden Sie auf der Website des Instituts für medizinische und pharmazeutische Prüfungsfragen (IMPP) www.impp.de.

Das Merkblatt des federführenden Landesprüfungsamtes Düsseldorf, auf dem die Anforderungen für die Anrechenbarkeit von Studienleistungen dezidiert aufgeführt sind, finden Sie hier:  https://www.brd.nrw.de/gesundheit_soziales/LPA-Anrechnung/pdf-Anrechnung/Merkblatt-Humanmedizin.pdf.

Es ist ratsam, für jedes Fachsemester eine separate Anrechnung anzufordern, also in der Regel gemäß ihrem Studienfortschritt im Ausland für zunächst ein Fachsemester (i.d.R. nach einem Studienjahr im Ausland möglich). Sobald ein weiteres Fachsemester anrechenbar ist, lassen Sie sich auch hierfür eine förmliche Anrechnung ausstellen.

Reguläre Bewerbung: Es ist von enormer Wichtigkeit, dass Sie sich bundesweit für die Zulassung im angestrebten höheren Fachsemester Humanmedizin an möglichst allen Universitäten Deutschlands, die das Medizinstudium anbieten, bewerben! Zwar sind an vielen Hochschulen Kapazitätsverfahren auch ohne vorherige Bewerbung möglich, doch sehen die Verwaltungsgerichte die Bewerbung zum Studium zunehmend als Voraussetzung an. Sofern möglich, bewerben Sie sich auch für das nächstniedrige Fachsemester!

Erfahrungsgemäß haben Studierende im Ausland Schwierigkeiten, die zahlreichen und dazu recht unterschiedlichen Vorgaben der Universitäten zu erfüllen, während zugleich das Studium weiterläuft und Prüfungen anstehen. Bewährt hat es sich, auf die Bewerbungen spezialisierte Agenturen zu beauftragen. Diese nehmen Ihnen die Arbeit ab. Eine Weiterbewerbung an allen bundesdeutschen Hochschulen sollten Sie auch dann vornehmen, wenn Sie durch die Kapazitätsverfahren eine zunächst vorläufige Zulassung erhalten, was häufig geschieht. Doch keine Angst: die Vorläufigkeit wird, sofern seitens der Hochschule kein Rechtsmittel gegen den Beschluss, der Ihre Zulassung anordnet, eingelegt wird, zumeist im Vergleichswege in eine endgültige Zulassung umgewandelt! Bitte informieren Sie uns unbedingt darüber, an welchen Hochschulen und für welches Fachsemester Sie sich bewerben.

Weiterstudium im Ausland während der Verfahren: Sollten Sie während der laufenden Studienplatzverfahren Leistungen erbringen, die eine Anrechnung für ein weiteres Fachsemester ermöglichen, informieren Sie uns bitte darüber, denn die außerkapazitäre Antragstellung des Folgesemesters muss dann auf das höhere Fachsemester erfolgen. Die Fristen für das Folgesemester laufen zum Teil bereits ab, während die Verfahren aber noch nicht vollständig entschieden sind! Bei vorläufiger Zulassung sowie bei Bewerbung aus dem Ausland hat die Bewerbung immer als Quereinsteiger zu erfolgen, nicht als Ortswechsler!

Eidesstattliche Versicherungen: Für die Studienplatzklagen der höheren Fachsemester benötigen wir Eidesstattliche Versicherungen über Studienzeiten im Original in mindestens vierfacher Ausfertigung! Die Vorlagen dazu erhalten Sie, wenn Sie uns mit der Antragstellung an Universitäten mit Fristen beauftragen (s. auch download rechts).

Sie sehen, dass im Zusammenhang mit den Studienplatzklagen zahlreiche Frist- und Formvorschriften zu beachten sind. Hier ist Know-how gefragt, das nicht jede Kanzlei bietet!

Wir haben obige Hinweise auf unserem Merkblatt für die Studienplatzklagen im höheren Fachsemester für Sie zusammengefasst:

Merkblatt Studienplatzklage höheres FS
MERKBLATT für die Studienplatzklage im HÖHEREN FACHSEMESTER.pdf (372.83KB)
Merkblatt Studienplatzklage höheres FS
MERKBLATT für die Studienplatzklage im HÖHEREN FACHSEMESTER.pdf (372.83KB)





Um weitere Informationen zu erhalten, kontaktieren Sie uns gern unter der Rufnummer 02191-24071! Wir stehen Ihnen für ein kostenloses, erstes Infogespräch gern zur Verfügung! Oder schreiben Sie uns an info@studienplatzklage-schmidt.de, wir rufen Sie gern zu einer Ihnen passenden Zeit zurück!

Denken Sie immer daran: es gelten bundesweit diverse Fristen, die es zu wahren gilt, damit Ihre Chancen auf Zulassung zum Studium der Humanmedizin im höheren Fachsemester steigen. Zögern Sie also nicht, uns zu kontaktieren!





E-Mail
Anruf
Infos